Knastalltag.

Mein Leben ist so langweilig
schläft nebenan und es vergeht Zeit.
Dabei wär ich mit meiner Unkompliziertheit für vieles bereit,
aber ich stecke im Alltags-Knast.
Und den hab ich schon immer gehasst.

Mir wärs lieber, mein Leben wär ehrlich gefährlich.
Mit einem Hang zur Langsamkeit.
Und sonst nur Ausbrechen bis in alle Ewigkeit.
Und Freiheits-Poesie.

Ich will ausbrechen. Will verrückt sein.
Weit weg vom Hier.
Vom Normalen. Vom Notwendigen.
Niemals will ich sein wie ihr.
Ihr liebt Routine, Gleichheit,
Uniformität.
Aber was habt ihram Ende vom Tag schon bewegt?
Ich brauch euch nicht mal,
um zu sehen, dass es auch anders geht.

Später will ich mal dies, später will ich mal das,
aber wieso gönn ich mir nicht gleich diesen Spaß.
Ich bin hier. Ich bin jetzt. Und wir sind hier zusammen
und keiner kann uns aufhalten anzufangen.

Euer ach so buntes Leben ist so eintönig
immer wieder altbacken und grau.
Und ihr stellt jeden Tag eure Leidensmiene gekonnt zur Schau.
Könnt ihr es nicht lassen zu verblassen?

Dein Kommentar